Sicherer

Wir erhalten unsere Eintagesküken aus einer Bio-Brüterei. Schon die Elterntiere werden ökologisch nach den Bioland Richtlinien gehalten.

Der Kükenstall wird zu Beginn auf ca. 35 Grad aufgeheizt. Am Boden wird Stroh eingestreut und vom ersten Tag ein Sandbad zur Verfügung gestellt. Das Futter wird zu Beginn auf einem Papier ausgestreut und die Wassertränken leicht erreichbar für die Küken justiert. Durch die punktuelle Heizung mit Strahlern können die Küken verschiedene Klimazonen auswählen, je nach Bedarf. Die Tiere wachsen gesund heran, bleiben vital und können sich in einem natürlichen Lebensraum prächtig entwickeln. Durch die Picksteine können die Küken zusätzlich Mineralstoffe aufnehmen.

Ab der 9. Lebenswoche erhalten die Junghennen Zugang zum überdachten Auslauf. Durch die verschiedenen Klimareize bauen die Hühner ein gutes Immunsystem auf. Zur Abwechslung und Beschäftigung erhalten die Junghennen täglich Körner in die Einstreu.

In der 18. Lebenswoche kommen die Junghennen in den Legestall.